Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Oktober 2010: Ein neues Leben für mein Mädchen

Oktober 2010: Ein neues Leben für mein Mädchen

Das Leben hat Atlantis wieder:

  • Die ersten beiden Tage nach der OP wurde streng das Bett gehütet. Nachdem dieSonne ein Einsehen hatte, verbrachte Atlantis die Mittagszeit meist auf der Terrasse und genoß dort die wohlige Wärme, die auf ihren Körper strahlte. Tierärztin Nina kam drei Tage lang vorbei, um nach Atlantis zu sehen und ihr Antibiotika zu verabreichen.
    Vorsichtig fielen unsere ersten kleinen Spaziergänge nach dem schweren Eingriff aus. Ich blickte meinem Mädchen in die großen Augen und versuchte, ihr jeden Wunsch zu erfüllen. Nach einer Woche konnten wir unsere Ausflüge etwas ausdehnen, doch an große Sprünge war noch nicht zu denken, zuviel hatte Atlantis in der letzten Zeit mitmachen müssen.
    Die Freude war groß, als es hieß, die halb gefüllte Schüssel zu leeren. Ratze putz war alles ausgeschlürft. Bis heute wird das Trockenfutter eingeweicht und mit Weichfutter vermischt. Ihr Appetit ist uneingeschränkt groß.
    Nun konnte mein Mädchen auch wieder ihre alt gewohnte Turnübung ausführen, bei der ihr Katze Lisa Gesellschaft leistete.Felix, der kleine Nachbarsjunge, blickte erstaunt auf Atlantis, hatte er doch vorher noch nie so einen großen Hund gesehen – von Angst keine Spur. Viki, die Schwester von Felix, die Atlantis abgöttisch liebt, drückte ihre Freude auf ihr Art aus. Immer wieder wurde mein Mädchen von ihr gestreichelt. Atlantis legte sich hingebungsvoll auf die warme Wiese und ließ es zu – ein Bild voller Zärtlichkeit. Wie schön, dass es noch solche Kinder gibt.
  • Langsam, aber sicher, kehrte der Alltag wieder ein. Halb stündige Spaziergänge stehen auf der Tagesordnung und es ist jedesmal eine Freude für mich, wenn ich meinem Mädchen das Halsband umlegen darf, um mit ihr dankbar des Weges zu ziehen.
  • Seit der OP ist bereits einige Zeit vergangen, die Gedanken daran sind jedoch immer noch gegenwärtig. Vorsichtig taste ich mich an das tägliche Allerlei heran, wobei ich versuche, die Selbstverständlichkeit im Leben meines Mädchens wieder einkehren zu lassen.

  • Schlank ist mein Mädchen geworden
    Ihrer Schönheit tut das aber keinen Abbruch
    Findet Ihr nicht?

  • Vicki, Atlantis’s Spezialfreundin, unternahm gemeinsam mit mir und meinemMädchen einen Spaziergang. Dabei ließ sie Atlantis nicht aus den Augen und streichelte sie ganz liebevoll. Beide sind bereits ein Herz und eine Seele.
    Bei Katze Laura machen sich bereits Wintergefühle bemerkbar. Am Abend beim Fernsehen schlüpft sie unter Frauchens Decke – ist ja sooooooooooo schön warm darunter. Nur das Köpfchen schaut heraus. Na, dann muss sich halt Frauchen mit einem anderen Wärmespender begnügen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.