Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

April 2009

April 2009

Frühling – endlich ist er erwacht
Nicht nur in den Gärten, sondern auch in unseren Herzen!

  • Bei einem unserer Morgenspaziergänge wurde sie bereits von Einstein und Vega freudig begrüßt. Atlantis spazierte fröhlich über das Bächlein, das besonders jetzt vom frischen Schneewasser köstlich schmeckt, um ihre Freunde zu herzen. Auch Katze Laura strahlte auf unserer Terrasse mit den warmen Sonnenstrahlen um die Wette.

04. April 2009
Atlantis feiert heute ihren 8. Geburtstag

Mein liebes Mädi,
dass Du heute bereits Deinen 8. Geburtstag wohlauf feiern kannst, ist für mich wunderschön. Sieben lange Jahre bist Du bereits an meiner Seite ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen und dafür danke ich Dir von ganzem Herzen. Mögen uns noch viele schöne Stunden zu Zweit vergönnt sein.
Das wünscht sich inniglich Dein Frauchen Elfi, das Dich unendlich lieb hat.

  • Anlaß genug, um Atlantis ein außergewöhnliches Gutes in Form einer Knackwurst zu kredenzen. Von Altfrauchen Herta wurde sie mit einem Einspänner verwöhnt, was sie sich auch redlich verdient hat. Beim heutigen Spaziergang wurde sie gleich von sieben Artgenossen empfangen. Leider hatte Frauchen keine Kamera dabei, um dies festzuhalten.
  • Wir feiern Ostern, wobei das Wetter nichts zu wünschen übrig läßt. 
    Die Natur im Garten erblüht und erfreut sich an den Sonnenstrahlen. Emsige Bienen saugen bereits den ihnen zur Verfügung stehenden Saft in sich auf. Ostern, ein Fest auch für Atlantis mit einem besonderen Osterleckerli.Beim Spaziergang auf unserer Wiese erspähte mein MädchenFreund Schiro, der nicht lange auf sich warten ließ und Atlantis mit einem Osterschmatz begrüßte. Unsere restlichen Freunde blieben dagegen verschollen. Aber vielleicht waren sie gerade dabei, ihrOsternestchen zu suchen. Was meinem Mädchen blieb, war einlanger Schlunz, den sie mit nach Hause nahm. Aber nicht, ohne sich vorher gebührend zu verabschieden, um dann friedlich nach Hause zu schreiten.
    Zu Hause empfing uns Kater Benjamin gemütlich sitzend in einem mit Erde gefüllten Blumentopf. Heraus mit ihm und Pfoten reinigen, hieß die Devise. Es scheint so, als würde er etwas ausbrüten. Vor diesem Samtpfötchen scheint nichts sicher zu sein. Hauptsache, er hat sich wohl gefühlt – ist doch Ostern!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.