Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Februar 2008

Jetzt ist es endlich an der Zeit, meine Tagebuchleser aufzuklären, warum Frauchen im Februar keine Eintragungen über mich gemacht hat.
Seit Wochen bin ich in die Küche zum Schlafen verbannt, da mein liebes Frauchen das ganze Wohnzimmer entrümpelt hat und dieses neu einrichtet. So etwas nennt man Beschäftigungstherapie. Doch Gott sei Dank haben wir im ersten Stock noch ein kleineres Zimmer, wo wir uns jetzt alle aufhalten, mit eingeschlossen natürlich meine Freunde, die Samtpfötchen.

Also wuff und hallo, bis zum Wiedersehen und -lesen im März.
Eure müde Atlantis

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.