Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Hundefreundetreffen 2001 – Tag 1, Freitag

Die ersten Gäste treffen am Nachmittag ein. Treffpunkt ist das Gasthaus Strasseder, das mitten im Grünen liegt, und wo sich die Hunde frei bewegen können. Biggi und ihr Mann Gerhard kommen mit ihrem Wohnwagen. Die Hunde können nach der zum Teil recht langen Anreise herumlaufen, für Frauchen und Herrchen gibt es eine Erfrischung. Erste Gespräche werden geknüpft, Chatteilnehmer sehen sich das erste Mal, die Hunde lernen sich kennen und spielen bereits fröhlich miteinander.

Am Abend dann ein Spaziergang im Hochmoor von Labach (711 m Seehöhe). Die Hunde können auf der freien Fläche ohne Leine herumlaufen, die Zweibeiner genießen die herrliche Landschaft und die gute Luft in der untergehenden Sonne.

In einem Bach mit Moorwasser können Hunde und Zweibeiner (na ja, einigen Zweibeinern war das Wasser wohl zu kalt) herumplanschen. Herrchen und Frauchen sitzen im Gras, beobachten die Hunde, plaudern, tratschen und genießen die warme Luft und die letzten Sonnenstrahlen.

Nach dem Abendessen sitzen wir noch lange im Gastgarten, das eine oder andere Gläschen wird getrunken, und die Stunden verrinnen wie im Fluge. Gibt es doch sooo viel zu erzählen. Und was glauben Sie, über was gesprochen wurde? Erraten – das Hauptthema waren Hunde, Hunde, Hunde … :-))

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.