Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Atlantis zum ersten Mal im Wald

Atlantis zum ersten Mal im Wald

Ein Tag wie aus dem Bilderbuch. Tiefblauer Himmel, angenehme Temperatur, klare und würzige Luft. Schön früh am Morgen gehen Nero, Atlantis und ich in den Wald. Man merkt Nero richtig an, wie er sich freut, nach längerer Pause wieder in seinen geliebten Wald zu kommen. Atlantis, die heute zum ersten Mal in ihrem Leben im Wald ist, folgt ihm auf Schritt und Tritt. Sie jagen durch das Unterholz dass die Äste nur so brechen. Wir steigen die 150 Höhenmeter nach St. Peter hinauf. Nero ist noch nicht ganz der Alte. Manchmal hinkt er noch ein wenig, doch es scheint nicht all zu schlimm zu sein.

Atlantis und Nero im Schatten einer riesigen Linde, 22.07.

Atlantis und Nero im Schatten einer riesigen Linde, 22.07.

Dann legen wir uns im Schatten einer riesigen Linde in das Gras und genießen den Ausblick in das Tal. Die beiden Hunde schmiegen sich eng an mich. Es ist ganz ruhig. Ab und zu Vogelstimmen, das Gesumme von Fliegen und Bienen, der Duft des Grases und der Linde, wir genießen diese herrlichen Augenblicke. Ganz zufrieden liegen meine Begleiter neben mir und schließen ihre Augen zu einem kurzen Nickerchen. Ach, es ist einfach schön, in einer Gegend zu wohnen, wo so etwas noch möglich ist.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.