Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Beinahe im Tiefschnee versunken

Ein Blick aus dem Fenster und einer der schönsten Wintertage mit strahlend blauem Himmel erwartete uns, was mein Mädchen und mich veranlasste, nach dem Frühstück mit dem Auto hoch zu fahren und dort die traumhaft schöne Winterlandschaft zu genießen. Außer einem Langläufer und einem älteren Mann mit Stock war weit und breit niemand zu erblicken. Schnee und Sonne, wo man nur hinsah. Atlantis und ich mussten in der vorgegebenen Traktorspur dahinstapfen, sonst wären wir wahrscheinlich im Tiefschnee versunken. Nicht nur mir, sondern auch meinem Mädchen ging offensichtlich das Herz auf, in dem sie gar nicht mehr aufhörte, wie ein Windhund hin und her zu laufen. Die erst kürzlich erworbene Narbe konnte man nur mehr erahnen. Natürlich wurde auch fleißig auf den Auslöser gedrückt, um die Natur und ihren Frieden bildlich festzuhalten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.