Erfahrungsbericht über den Kauf, die Haltung und die Erziehung Deutscher Doggen

Niederschmetternde Diagnose: Unheilbarer Herzschaden

Niederschmetternde Diagnose: Unheilbarer Herzschaden

Gestern ist es tagsüber Nero etwas besser gegangen. Doch am Abend wieder ein ganz schwerer Anfall. Gott sei Dank ist unsere Tierärztin, die Nero schon lange kennt, zur Stelle. Er bekommt Tabletten und beruhigt sich wieder. Ich lege mich wieder zu ihm und er schläft in meinen Armen tief ein. Doch schon um etwa 22 Uhr der nächste Schub mit Herzbeschwerden. Sein Herz geht rasend schnell, das Atmen fällt ihm schwer. Bis etwa 5 Uhr Früh dauert dieser Zustand an. Er kann kaum liegen, steht ganz steif, seine Augen sind ganz trüb. Ich wische ihm mit kaltem Wasser die Schnauze ab, gebe ihm tropfenweise Wasser ein. Er beruhigt sich wieder etwas und schläft dann bis 7 Uhr Früh.

Dann Abfahrt in die Tierklinik. Nero ist so geschwächt, dass er sogar ohne größere Probleme in das Auto einsteigt.

Er wird gründlichst untersucht, geröntgt, Ultraschall wird gemacht, die Diagnose ist niederschmetternd. Insgeheim haben wir es ja schon geahnt und auch befürchtet, doch daran glauben wollte ich nicht. Jetzt aber die traurige Gewissheit: Nero hat einen schweren Herzschaden, der nicht mehr heilbar ist. Sein Herz ist so erweitert, dass es beinahe den ganzen Bauchraum ausfüllt und die Blutzirkulation, Lunge und andere Innereien schwer beeinträchtigt. Die Tierärztin der Klinik sagt uns das sehr schonend, und doch – mir ist, als würde der Boden unter meinen Füssen versinken. Mein Freund Nero, mein Ein und Alles, wird nur mehr ein paar Tage leben. Ich schäme mich meiner Tränen nicht.

Eines aber ist gewiss. Hat er schon bis jetzt ein schönes Leben gehabt, seine letzten Tage werden noch schöner. Er bekommt Medikamente, die ihm das Atmen und die Blutzirkulation erleichtern, kann jetzt fressen wann und was er will, ja sogar kurze Spaziergänge werden wir noch machen. Er soll nur mehr genießen. Wer weiß, wie viele Tage oder Stunden er noch bei uns sein kann.

Den Herzfehler hatte Nero wahrscheinlich schon von Geburt an. Liebe zukünftige Doggenbesitzer, prüft, prüft und prüft noch einmal, bei welchem Züchter ihr Eure Hunde kauft. Es gibt so viele wirklich gute Züchter, aber leider noch mehr Massenvermehrer. Und wer Ihnen einen Hund am Telefon verspricht, ohne Sie zu kennen und Ihre Lebensverhältnisse zu prüfen, der ist kein Züchter sondern einer, der mit Hunden Geld verdienen will und dem die Gesundheit seiner Hunde und Welpen völlig egal ist.

Und er denkt auch nicht daran, wie viel Leid er damit auch dem zukünftigen Besitzer beifügen kann. Wir haben gründlichst Lehrgeld bezahlen müssen, vor allem aber unser Nero. Nur gut, dass ihm in der Zeit, in der er bei uns gewesen ist, nichts abgegangen ist, aber auch wirklich nichts. Es wäre für uns sonst noch viel schwerer.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.